Brandschutz Metallbau
Fenster, Türen, Tore und Fassaden aus Metall / Aluminium

Ruchti Aerni bietet im Brandschutz Metallbau komplett geprüfte Aluminium­-Systemlösungen von Schüco für Fassaden, Fenster, Türen und Trennwände inklusive Beschlägen und Verglasungen. Damit lassen sich unterschiedlichste Brandschutz­ und Rauchschutzanforderungen technisch perfekt erfüllen. Dank der Systemkompatibilität lassen sich elegante, fliessende, unsichtbare Übergänge zwischen Brandschutz­ und Standardbereichen realisieren.

Metallbau: Brandschutz und Brandabschottung mit Qualität für mehr Sicherheit im Rahmen Ihres Brandschutzkonzeptes

Brandschutzfenster aus Metall / Aluminium

Das wichtigste Kriterium an Fensterprofile und Fensterverglasungen im Falle eines Feuerausbruchs ist, dass beide Komponenten dem Feuer lange standhalten, um einen Brandschaden abzuwenden. Im Falle eines Brandes zählt jede Minute. Durch Brandschutzfenster, die den geltenden Richtlinien entsprechen, wird ein entscheidender Beitrag zur Werterhaltung des Gebäudes geleistet. Das Brandschutzsystem für Fenster wird vorwiegend dort eingesetzt, wo ein mögliches Risiko besteht und der Schaden entsprechend hoch ausfallen kann, zum Beispiel bei:

  • Geringen Gebäudeabständen
  • Gestellten Trennwänden in Grossraumbüros
  • Produktions- und Industrieanlagen
  • Dichter Bauweise in Zentren

Brandschutzfenster aus Aluminium

Fenster mit Brandschutzeigenschaften und einer Brandschutz-Verglasungen werden in aller Regel aus Stahl- bzw. Aluminiumprofilen mit einer VKF-Zulassung hergestellt. Dabei handelt es sich um Profilsysteme, die hauptsächlich in der Schweiz verarbeitet und zugelassen sind. Die Verglasungen von Brandschutzfenstern werden in verschiedene Klassen unterteilt: E130, E160 und E190. Diese Klassen stellen ein Mass dar, welches die Zeitdauer in Minuten angibt, die sich eine Brandschutzverglasung bei einem Brand unter Normbedingungen mindestens dem Feuer widersetzen muss. Bei der Klassifizierung E160 sind es beispielsweise 60 Minuten, die ein Brandschutzfenster dem Feuer standhalten sollte.

Metall-Brandschutztüren und Metall-Brandschutztore

Von der Bauaufsicht zugelassene Brandschutztüren, Feuerschutztüren oder Brandschutztore werden in einer breiten Palette mit den Brandschutzklassen T30, T60 und T90 mit einem qualitativ hochwertigen Dickfalz, einem Dünnfalz oder flächenbündig als Standardausführung oder als exquisite Sonderausführung für den Innen- oder Aussenbereich angeboten. Dabei dienen sie vor allem dazu, alle Bereiche eines Gebäudes und Rettungswege im Brandfall zu sichern. Während eine Brandschutztür oder Feuerschutztür, die mit einer Feuerschutzklasse T30 ausgestattet ist, als feuerhemmend eingestuft wird, gilt die Ausführung mit einer Feuerschutzklasse T90 als feuerbeständig. Darüber hinaus stehen noch weitere Feuerstandsklassen zur Verfügung. Die Anforderungen an Brandschutztüren und Brandschutztore regelt die DIN-Norm 4102-5.

Da Brandschutztüren und Brandschutztore besonderen Anforderungen unterliegen, bedürfen sie gesonderter Zulassungen und müssen zulassungsgemäss eingebaut werden. Bei der Montage ist deshalb exakt den Vorgaben des Herstellers zu folgen. Die fachgerechte Montage und der passgenaue Einbau sollte stets einem geschulten und erfahrenen Fachpersonal überlassen werden, da gerade beim Brandschutz eine korrekte Installation wichtig ist und jeder Handgriff passen muss. Ausbesserungen im Nachhinein sind strengstens untersagt, da unter Umständen die Funktion nicht mehr zu 100 % gegeben ist.

Jetzt rund um Metallbau und Brandschutz beraten lassen

Lassen Sie sich jetzt von unseren Fachberatern rund um Brandschutz und unseren Metallbau und Schlosserei beraten. Mit 3 Standorten in der Schweiz bieten wir Ihnen besten Service zu fairen Preisen. Gerne erstellen wir Ihnen einen unverbindliche Offerte für Ihr Brandschutzkonzept.