Industrietore
Rolltore, Sektionaltore, Schiebetore

Mit dem Begriff Industrietore werden viele verschiedene Torarten umschrieben, die hauptsächlich im gewerblichen Bereich und in der Industrie eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Gegebenheit das passende Tor. Ruchti Aerni bietet als Metallbaubetrieb und Schlosserei mit Kompetenzen im Brandschutz den besten Partner für individuelle Industrietore, für jeden Einsatzzweck. Unterschieden wird zwischen folgenden Toren:

  • Rolltore für grosse Flächen, komfortable Handhabung, kostengünstige Variante
  • Sektionaltore für besondere Anforderungen, Notwendigkeit einer Isolierung, Schlupftür
  • Schiebetore für die Firmenzufahrt, Trennung von Bereichen auf dem Firmengelände und Zufahrtsbeschränkungen
  • Industrietore für die Produktion in der Lebensmittelindustrie

Hochwertige Industrietore für die Schweiz

Industrie Tore Areal Tor Ruchti AerniRolltore für die Industrie
Im industriellen Bereich ist das klassische Rolltor besonders beliebt und hat viele Vorteile. So können kleine und große Betriebe eine Zufahrt oder einen Eingang auf eine möglichst günstige und unkomplizierte Art und Weise verschliessen.

Ähnlich wie bei einem Fensterrollo werden auch bei einem Industrie-Rolltor die schmalen und langen Lamellen während der Öffnung im Torsturz aufgewickelt. Ein Rolltor ist in der Handhabung sehr sicher und lässt sich mühelos bedienen. Auch die Wartungsarbeiten sind vergleichsweise gering. Dadurch, dass ein Rolltor aufgewickelt wird, sind sehr schmale Lamellen von Nöten, die allerdings keine Integration von Schlupftüren zulassen.

Sofern die Industrietore auch durch Kundenverkehr oder häufig durch Mitarbeiter frequentiert werden, sollte der Einbau einer Garagentor Schlupftür vorgesehen werden. Hier lohnt sich die Überlegung, auf ein Sektionaltor zurückzugreifen, welches mit grösseren und breiteren Lamellen ausgestattet ist.

Industrie Tore Falt Tor Richti AerniIndustrie-Sektionaltor
Der Grössenunterschied der Lamellen ermöglicht die Integration einer Schlupftür und birgt aus Sicht des Nutzers viele weitere Vorteile:

  • Die vielfältigen Ausführungsmöglichkeiten
  • Es können sehr hohe Isolierwerte erreicht werden (Energieeffizienz)
  • Ein sehr hoher Lichteinfall wird ermöglicht
  • Eine ausreichende Belüftung ist gewährleistet
  • Unterschiedliche Oberflächenmaterialien können kombiniert werden
  • Verschiedene Sicherungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl

Im Fall, dass diese Vorteile für den eigenen Bedarf unbedeutsam sind und lediglich eine grössere Fläche sicher und komfortabel verschlossen werden soll, ist das klassische Rolltor die richtige und preiswerteste Wahl.

Besondere Anforderungen an Industrietore aller Art

Industrietore müssen auch in der Produktion oder bei Logistikprozessen spezielle Eigenschaften erfüllen. Zum Beispiel müssen je nach Einsatzort Industrietore so ausgelegt sein, dass sie Kühlverluste reduzieren oder aber auch Luftzug verhindern. Bei der industriellen Produktion müssen indessen strikte Betriebsabläufe eingehalten werden. In all diesen Fällen müssen Industrietore kurze Öffnungs- und Schliesszeiten gewährleisten können. Diese Voraussetzungen erfüllen Schnelllauftore und besondere Schiebetore. So können zum Beispiel beim Warentransport von Lebensmitteln, besondere klimatische Bedingungen in Tiefkühllagerhallen eingehalten werden.

Schnelllauftore werden auch für spezielle Sondertorformen benötigt, die zum Beispiel bei Förderanlagen, Rettungswegen oder auch in Bereichen, die feuer- oder explosionsgefährdet sind, Verwendung finden und eine besonders schnelle Öffnungs- und Schliesszeit ermöglichen.

Industrietore Schnelllauftore
Ein wichtiger Aspekt ist die Laufrichtung

Da speziell Industrietore äusserst zweckorientiert sind, ist die Platzwahl von wesentlicher Bedeutung, da dem Tor im geschlossenen wie im geöffneten Zustand genügend Raum zur Verfügung stehen muss. Hier fliessen vor allem die örtlichen Gegebenheiten in die Planung ein. Wichtige Kriterien sind zum Beispiel, ob genügend freie Wandfläche zur Verfügung steht oder ob bereits umfangreiche Deckenkonstruktionen für Kransysteme vorhanden sind. Je nach Bedarf kann zwischen zwei Aufroll-Varianten gewählt werden:

  • Deckenlauftor
    Bei dieser Form wird der Torpanzer nach oben hin aufgerollt. Hier muss also dafür Sorge getragen werden, dass ausreichend Platz für den Panzer und den Antrieb an der Decke zur Verfügung stehen. Empfehlenswert ist diese Variante für Produktionen, die horizontal Platz benötigen.
  • Seitenlauftor
    Beim Seitenlauftor wird das Tor jeweils zur linken oder rechten Wandinnenseite der Industriehalle aufgerollt. Hier muss daher ausreichend Platz für Panzer und Antrieb vorhanden sein. Geeignet ist diese Art des Schnelllauftores für Produktionsstätten mit Lift- bzw. Kranbetrieb.

Individuelle Beratung und beste Preise für Industrietore in der Schweiz

Sprechen Sie unsere Fachplaner an und lassen Sie sich eine individuelle Offerte für Ihr neues Industrietor oder gewerbliches Garagentor machen und nutzen Sie unseren Service mit 3 Standorten in der Schweiz.