Garagentore elektrisch mit Antrieb oder manuell
Sektionaltore, Rolltore, Falttore, Kipptore

Die beste Möglichkeit sein Auto, Motorrad, Quad etc. sicher unterzustellen, bietet mit eine Garage mit einem gut funktionierenden und leicht zu bedienenden Garagentor. Scheibenkratzen im Winter oder ein von der Sonne aufgeheizter Innenraum lassen sich mit einer Garage und einem entsprechenden Sektional-, Roll-, Schiebe-, Schwing-, Kipp- oder Falttor leicht vermeiden. Auch Diebstahl oder Vandalismus am Fahrzeug werden stark minimiert.

Diese Vorzüge hat die Kfz-Versicherung bereits erkannt und honoriert die sichere Unterbringung mit vergünstigten Beitragssätzen. Zusammen mit einem elektrischen Garagentorantrieb können Sie so auf Knopfdruck Ihr Fahrzeug einfach und sicher abstellen.

Dabei sorgt das Garagentor, als wichtigster Bestandteil der Garage, nicht nur für die Optik , sondern ist entscheidend für die Funktionalität Für ein Garagentor stehen unterschiedlichste Materialien zur Verfügung, welche den Qualitätsanforderungen hinsichtlich Langlebigkeit,Witterungsbeständigkeit, Sicherheitsbestimmungen und Bedienfreundlichkeit entsprechen sollten.

Metall-Aluminium-Tore sind nach wie vor beliebt. Zum einen ist Aluminium zu 100 % rostfrei und zum anderen entfallen aufgrund der sehr haltbaren Lackierung die zeitaufwendigen und in regelmässigen Abständen durchzuführenden Neuanstriche. Auch Ausführungen in Edelstahl, Holz oder Kunststoff/PVC/Vinyl kommen als optimale Lösung für ein Garagentor in Betracht.

Private Garagentore
mit Garagentorantrieb / Garagentoröffner

Auf dem Markt sind verschiedene Arten von Garagentoren erhältlich, die sich vor allem in Handhabung und Komfort unterscheiden. Dabei ist das Schwingtor und das Sektionaltor am häufigsten anzutreffen. Diese beiden Tortypen lassen sich am einfachsten den vorliegenden Gegebenheiten anpassen. Mit einem Garagentorantrieb geht die Bedienung sehr komfortabel und unkompliziert von der Hand. Für den elektrischen Antrieb sorgt ein Garagentor Motor, der zusammen mit einem Zahnriemen und einer Antriebskette die sichere Bedienung per Knopfdruck garantiert.

Der Torantrieb kann zudem ganz modern per Funkfernbedienung (Handsender) direkt aus dem Auto heraus gesteuert werden. Der Garagentorantrieb benötigt selbstverständlich eine Stromversorgung, welche aus unterschiedlichen Gründen nicht immer uneingeschränkt zur Verfügung steht. In solchen Fällen ist ein Garagentor mit einem umweltfreundlichen und sparsamen Solarantrieb die richtige Wahl. Ein Sonnenkollektor dient hier als Energielieferant für den Akku, der mit Sonnenenergie eingespeist wird und so den Garagentorantrieb mit Strom versorgt.

Ob letztendlich ein Sektionaltor, Rolltor, Schiebetor oder Falttor als Garagentor gewählt wird, hängt stark von den baulichen Gegebenheiten, den persönlichen Ansprüchen an Komfort und Sicherheit und natürlich dem vorhandenen Budget ab.

Die beliebtesten Arten an Garagentoren im Privatbereich – wahlweise mit und ohne Garagentorantrieb

Das Garagen-Schwingtor / Kipptor
Das bekannteste und am häufigsten eingesetzte Garagentor wird als Schwingtor oder als Kipptor bezeichnet. Die Funktion der Kipptore wird durch die Zuhilfenahme von seitlich am Tor angebrachten Hebelarmen und Stahlfedern ausgelöst und ermöglicht so das Öffnen und Schliessen des Schwingtores. Mit einem elektrischen Torantrieb lässt sich das Schwingtor per Knopfdruck bedienen und so um einiges komfortabler im Alltag einsetzen. Zu Bedenken ist, dass ein Schwingtor beim Öffnen einen gewissen Platz unmittelbar vor der Garage beansprucht. Sofern die Garage direkt an eine stark befahrene Strasse grenzt, könnte sich ein Schwingtor als nachteilig erweisen, da hier erst in angemessenem Abstand die Öffnung des Tores abgewartet werden muss und somit eventuell Verkehrsbeeinträchtigungen entstehen können.

Da die Nachfrage nach Schwingtoren im Allgemeinen in den letzten Jahren stark zugenommen hat, haben die Hersteller inzwischen reagiert und das Angebot entsprechend angepasst. Sie bieten nun eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Materialien, wie Stahl, Kunststoff, Holz und Aluminium. Wir von Ruchti Aerni bieten Ihnen alle Ausführungen, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Das Garagen-Flügeltor
Eine ebenfalls weitverbreitete Variante ist das Flügeltor, welches aus einem Stellflügel und einem Gehflügel besteht, die sich zur Mitte hin schliessen lassen. Als Garagentor überzeugt das Flügeltor mit seiner wuchtigen und stabilen Ausführung, die den Standards einer Sicherheits-Haustür entspricht und zweckmässigerweise dann Verwendung findet, wenn ein direkter Zugang durch die Garage zum Haus besteht.

Auch das Garagentor mit Tür benötigt einen gewissen Freiraum direkt vor den Türen, damit diese ungehindert aufschwingen können. Speziell wegen der sehr schweren Flügeltüren, lohnt sich der Einbau eines Garagentorantriebs. Die Entscheidung für ein Flügeltor bedeutet also nicht gleichzeitig, auf einen angenehmen Bedienkomfort verzichten zu müssen.

Das Garagen-Sektionaltor / Falttor
Das Sektionaltor zeichnet sich vor allem durch seine besonders platzsparende Funktionsweise aus. Hier wird das Tor, das aus einzelnen rechteckigen Teilen besteht, mit Hilfe von Führungsschienen seitlich oder hoch bewegt und lässt sich ohne zusätzlichen Raum zu beanspruchen, direkt unter die Decke schieben, beziehungsweise wird seitlich entlang der Wand geführt. In der Ausführung als elektrisches Schiebetor wird ein entsprechender Schiebetorantrieb benötigt, der dafür sorgt, dass sich dieses Schnelllauftor mühelos öffnen und schliessen lässt. Diese Torart gibt es wahlweise als Sektionaltor mit Tür und/oder Fenster. Dabei bieten Sektionaltore eine optimale Sicherheit und liefern gute Dämmwerte.

Das Garagen-Rolltor
Die Funktionsweise eines Garagenrolltor erfolgt in der gleichen Weise wie die Bedienung von Rollladen. Wird bei Rollladen die Aufwicklung über dem Fenstersturz aufgefangen, erfolgt beim Rolltor die Aufwicklung über dem Torsturz. Ein Garagenrolltor wird häufig als Tiefgarageneinfahrt verwendet aber auch im öffentlichen Bereich, zum Beispiel in Parkhäusern genutzt. Grössere Toranlagen müssen,aufgrund des hohen Gewichtes, zwingend mit einem elektrischen Torantrieb betrieben werden.

Schiebetore aus Metall
Außerdem bieten wir als Ergänzung zum Garagentor, Schiebetore aus Metall für die Zufahrt, den Innenhof oder die Parkanlage an. Diese schützen nicht nur gegen unbefugtes Befahren und Betreten des Grundstückes sondern bieten eine Möglichkeit einen Bereich abzutrennen, wo Kinder spielen, Sachen gelagert oder weitere Fahrzeuge abgestellt werden können.

Privattore Rucht Aerni

Diese Kriterien sind für den Kauf eines Garagentores entscheidend:

  • Aus welchem Material besteht das Garagentor?
  • Welche Ansprüche werden an die Qualität gestellt?
  • Welcher Preis passt zum Budget?
  • Welches Design harmoniert mit dem Gebäude und der Umgebung
  • Die Wahl der Torart und des Torantriebs

Wer ein Garagentor kaufen möchte, sollte also im Vorhinein die Finanzierung gut planen und sich passend beraten lassen.


Individuelle Beratung und beste Preise für Garagentore in der Schweiz
Sektionaltore, Rolltore, Falttore, Kipptore, Schwingtore und Schiebetore

Sprechen Sie unsere Fachplaner an und lassen Sie sich eine individuelle Offerte für Ihr neues Garagentor machen und nutzen Sie unseren Service mit 3 Standorten in der Schweiz.