Glas-Schiebetüren & Schiebefenster
Sorgen für Transparenz und Lichtblicke

Hochwärme-isolierte Metall-Schiebetüren oder Holz-Schiebetüren eröffnen ganz neue und grosszügige Aussichten in Haus und Wohnung. Dies wird durch den Baustoff Aluminium im Schiebefenster ermöglicht, der aufgrund seiner extrem stabilen Eigenschaften, die Ausstattung der grossflächigen Glasschiebetüren mit sehr filigranen Profilen und dem besonderen Schiebetürbeschlag zulässt und damit viel Transparenz und einen grösstmöglichen Lichteinfall bietet.

Optisch mehr Raum und viel Licht durch Türen und Fenster mit Schiebe-Schienen-System

Im Innenbereich bieten die ungedämmte Zimmer-Schiebetüren aus Holz oder Metall (Aluminium) unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Während im Aussenbereich die Holz- und Metall-Schiebetüren besonders wetterfest gestaltet werden können, erlaubt eine Schiebetüre im Innenbereich eine sehr wohnliche und dekorative Gestaltung. Die beiden Konstruktionssysteme lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Glastüren mit Lauf-Schienen sehen automatisch hochwertig aus und gewährleistet selbst bei kleineren Räumen ein offenes Wohnen und Leben. Auch als Raumteiler sind diese optimal geeignet.

Soreg Glide Rahmenlose Fenster Schiebefenster SchweizEin wunderbares Beispiel für ein gelungenes, einzigartiges Glasfassaden-Schiebefenster-System ist das High-End Produkt Design von Soreg-glide (Schüco Fenster). Hier werden die Rahmen ebenerdig in den Boden und bündig in Wand und Decke eingelassen. Dieses ästhetische Konzept überzeugt mit hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften, ist barrierefrei gestaltbar und besonders energieeffizient.

SOREG-glide-rahmenlos-fenster-ohne-rahmen-ruchti-aerni
Soreg Glide Rahmenlose Fenster Schwelle 2Soreg Glide Rahmenlose Fenster Schwelle

Glasschiebetüren und Schiebefenster
Unterschiede der Schiebetürsysteme

Grundsätzlich werden Schiebetüren oder Schiebefenster unterteilt in Schiebetüren, die seitlich neben der Türöffnung entweder vor der Wand oder in der Wand laufen:

  • Die „Vor-Der-Wand-Laufenden-Schiebetüren”: Hier werden die einzelnen Türblätter auf einer Laufschiene bewegt. Diese Laufschiene wird offen sichtbar an der Wand befestigt oder aber kann verkleidet wandseitig angebracht werden. Wird das Schiebetür Holz Türblatt oder Metall Türblatt zum Öffnen seitlich verschoben, verläuft sie demnach direkt auf der Wand. Diese Art der Schiebetüren eignet sich hervorragend für den nachträglichen Einbau.
  • Die „In-Der-Wand-Laufenden-Schiebetüren” werden direkt in die Wand versenkt. Das bedeutet, dass in der Konstruktion zwei Wände parallel zueinander verlaufen, die einen Hohlraum in der Mitte belassen. In diesen Hohlraum wird dann die Schiebetür oder das Schiebefenster geschoben und ist dann äusserlich nicht mehr sichtbar. Diese Konstruktion ist für einen nachträglichen Einbau schwierig realisierbar. Metall- oder Holzschiebetür Konstruktionen lassen sich hier nur ausführen, indem eine Trockenbauwand vor die bereits vorhandene Gebäudewand gesetzt wird, um einen entsprechenden Zwischenraum zu erhalten. Geeignet ist diese Konstruktionsweise bestenfalls bei von vornherein geplanten Neubauten.
  • Der Einbau von Schiebetüren in einem sogenannten Kastensystem ermöglicht ebenfalls das augenscheinliche Verschwinden des Türblattes in der Wand. Hierzu wird ein Einbaukasten aus Metall verwendet, der in eine vorhandene Wand gebaut werden kann und sich anschliessend mit Gipskartonplatten verkleiden lässt. In diesen Metallkasten werden dann die einzelnen Schiebetürelemente geschoben. Diese Konstruktionen lassen sich gut im Nachhinein einbauen, sowohl in der Trockenbauweise als auch in der massiven Ziegelbauweise. Zu beachten ist jedoch, dass In-Der-Wand-Systeme einen Teil des Raumes für sich beanspruchen.

Sie suchen einen Fachplaner, Beratung für neue Fenster oder planen eine Renovation? Dann sprechen Sie unsere Fachberater an unseren 3 Standorten an.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen